Historie

Schloss Grube ist ein barockes Herrenhaus aus dem Jahre 1740 und das letzte in Gänze erhaltene Herrenhaus derer von Quitzow, einem bedeutenden Rittergeschlecht der Prignitz. Gelegen auf dem Anger des idyllischen Runddorfes Grube lädt das Haus ein, auszuspannen und zur Ruhe zu kommen, kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen zu erleben, köstliche Speisen zu genießen und Feste zu feiern.

Erleben Sie den besonderen Charakter des historischen Gebäudes. Im Ursprung ein Barockbau mit streng symmetrischem Grundriss finden sich prägnante gründerzeitliche Überformungen. Bei der Sanierung wurden die prägenden Elemente wieder hergestellt, so dass Sie sich heute von wiedergewonnener Großzügigkeit und Herrschaftlichkeit verzaubern lassen können.

Schloss Grube verbindet hochwertige, denkmalgerechte Sanierung mit modernem Ambiente. Als Anerkennung für die besondere Qualität erhielt Schloss Grube den Brandenburgischen Denkmalpflegepreis 2010. Im Jahr 2016 erhielt Schloss Grube darüber hinaus einen 2. Preis beim Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege.

Weitergehende Informationen zur Geschichte des Hauses und zur denkmalgerechten Sanierung finden Sie auf den beiden Unterseiten.